Wandern

Wohin zum Wandern ins Wettersteingebirge?
Jetzt muß ich doch nochmal mit der Zugspitze anfangen, obwohl ich ja schon geschrieben habe, daß sie für mich nicht das schönste Ziel im Wettersteingebirge ist. Aber die Anziehungskraft ist groß, eben weil es der höchste Berg Deutschlands ist. Deshalb möchte ich hier zumindest kurz darauf eingehen, wie man auf die Zugspitze wandern kann.

Auf die Zugspitze im Wettersteingebirge wandern
Wer nicht mit der Bahn bis auf den Gipfel fährt, muss eine weite und teilweise sehr schwierige Bergtour machen. 5 Routen führen aus den Tälern auf die Zugspitze. Die einfachste Zugspitz Wanderung ist einfach 21 Kilometer lang. Dafür ist das wandern einfach, am besten ab Garmisch Partenkirchen auf zwei Tage gehen, es gibt 3 Hütten auf diesem Weg zum Übernachten.
Der zweite Wanderweg auf die Zugspitze ist mit 14 Kilometern kürzer, fordert aber immer noch sehr viel Kondition. Zu schaffen sind rund 1800 Höhenmeter. Auch hier würden sich eine zweitägige Wanderung anbieten, zwei Hütten liegen auf dieser Bergtour.
Technisch anspruchsvoller ist die Zugpsitz Wanderung durch das Höllental bei Garmisch. Zuerst durch die Höllentalklamm, danach folgen Kletterstellen. Damit nicht genug: Ein Stück Gletscherwanderung gehört auch dazu. Nur für Alpinisten mit Erfahrung, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit.
Tour Nummer 4 auf die Zugspitze kommt von Tirol auf den Hipgel über „Schneekar“ und „Stopselzieher“. Technisch auch anspruchsvoll, weil ein Klettersteig zu gehen ist.
Die schwierigste Bergtour auf die Zugspitze ist für echte Alpinisten. Diese schwören darauf, einmal in ihrem Leben über den bekannten Jubiläumsgrat auf die Zugspitze zu gehen. Mit der Bergbahn oder zu Fuß auf die Alpspitze und dann über den Grat auf die Zugspitze hinüber klettern.

In Mittenwald wandern am Kranzberg – unten der Lautersee im Wetterstein

Schöne Bergwanderungen an Seen im Wettersteingebirge
Die oben vorgestellten Wanderungen sind aber nicht für jeden geeignet. Für diese langen und anspruchsvollen Touren braucht man viel Kondition und Erfahrung, teilweise sollte man sich sogar einen Bergführer nehmen oder einer geführten Gruppe anschliessen. Wer dies alles nicht mag und kann, liest hier weiter. Ich stelle leichtere Touren vor, die auch sehr eindrucksvoll gewesen sind. Ganz leichte Wanderungen und immer wieder wunderschön führen um die Seen im Wettersteingebirge. Dazu zählt die Eibsee Wanderung. Sie ist 7 Kilometer lang und führt in rund 2 Stunden einmal rund um den See.

Lohnenswert ist die Seenwanderung in Mittenwald. Hier können Sie gleich zwei schöne Seen bei einer Wanderung besuchen. Am Fuße des Kranzberg liegt der Lautersee und der Ferchensee. Ein Wanderweg verbindet beide und wenn Sie möchten, können Sie die beiden Seen auch noch umrunden.

Mir persönlich hat auch die Wanderung rund um den Geroldsee am Rande des Wettersteingebirge sehr gut gefallen. Ganzjährig kann man hier am See wandern und das schöne Moor mit dem Blick auf die Zugspitze bewundern.
Mehr Informationen zu den Seen im Wettersteingebirge.

Zum Seebensee wandern im Wettersteingebirge – geht auch als Familienwanderung mit Kinderwagen, Bild: Seebensee © by 738020,

Im Wettersteingebirge wandern mit Kindern
Eine Verbindung von See und Wettersteingebirge haben wir in Ehrwald genossen. Mit der Bergbahn hinauf zur Ehrwalder Alm und von dort zum Seebensee wandern. Eine tolle Tour, leider ein breiter Forstweg. Dafür auch als Wanderung mit Kinderwagen möglich.

Toll sind übrigens zum Wandern auch die Klammen und Schluchten im Wettersteingebirge.

Merken