Badersee

4.8/5 - (18 votes)
Badersee - idyllischer Bergsee mit schönen Lichtspielen im kristallklaren Wasser
Badersee – idyllischer Bergsee mit schönen Lichtspielen im kristallklaren Wasser

Der Badersee, der kein Badesee ist

Der Badersee ist ein malerischer Bergsee im Westen von Grainau bei Garmisch-Partenkirchen. Er zeichnet sich durch seine kristallklaren, smaragdgrünen Gewässer aus. Mit einer Größe von 12.810 Quadratmetern ist er nicht der größte See in Bayern. Er bietet jedoch eine idyllische Kulisse für Erholungssuchende. Der Name des Sees stammt von der Familie Bader aus Grainau, die einstige Besitzer des Geländes. Der Badersee wird von unterirdischen Quellen gespeist und ist daher ganzjährig eisfrei. Er verfügt über keinen oberirdischen Zu- oder Abfluss. In seiner Mitte, auf einem Felsblock in etwa 5 Metern Tiefe, befindet sich eine lebensgroße Skulptur einer Nixe, die Mitte des 19. Jahrhunderts angebracht wurde und dem See eine gewisse Berühmtheit verlieh.

Die Entstehung des Badersees ähnelt der des Eibsees: Ein Teil des Zugspitzmassivs löste sich und verursachte einen Krater, der sich mit Grundwasser füllte. Die Umgebung des Sees wird von Bergsturzblöcken dominiert, wobei der größte Block eine kleine, bewachsene Insel im Ostteil des Sees bildet. Der Badersee und seine Umgebung bieten zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Am Ufer des Sees steht ein Hotel, das im Jahr 1871 von dem bayrischen Benefizienrat Glonn erworben wurde. Bootsfahrten auf dem See sind möglich und bieten eine malerische Aussicht auf die Zugspitze und den Waxenstein.

Auch wenn der See noch so schön in der Sonne glänzt und zum Baden einladen würde, niemand geht im Badersee baden. Und das liegt nicht an der Wasserqualität, sondern an der Wassertemperatur. Selbst an den Hitzetagen im Sommer wird der idyllisch gelegene Bergsee nur bis zu 11 Grad warm. Aber es lohnt sich trotzdem hierher zu kommen. Wir haben eine Wanderung an den See in Grainau gemacht und stellen dir diese leichte Tour zum Wandern mit Kindern vor.

Wo ist der Badersee Grainau?

Start zum Badersee: Zu Füßen der Zugspitze in Grainau
Start zum Badersee: Zu Füßen der Zugspitze in Grainau

Der Badersee befindet sich im Westen von Grainau, einer Gemeinde bei Garmisch-Partenkirchen in Bayern. Grainau liegt am Fuße der Zugspitze im Wettersteingebirge und ist daher von einer atemberaubenden alpinen Landschaft umgeben. Der Badersee selbst liegt eingebettet in diese malerische Berglandschaft und ist von Wald umgeben. Starten kannst du diese Wanderung zum Beispiel am öffentlichen Parkplatz beim Bad in Grainau. Wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen willst, kommst du mit bayerischen Zugspitzbahn nach Grainau. Direkt am Bahnhof der Zugspitzbahn findest du die Wanderschilder zum See. Für die Orientierung habe ich hier die Google Karte

Zum Badersee Grainau wandern

Durch den Wald zum Badersee wandern
Durch den Wald zum Badersee wandern
Tolle Badersee Wanderung rund um das türkisgrüne Gewässer
Tolle Badersee Wanderung rund um das türkisgrüne Gewässer
Die Fische fühlen sich im glasklaren Wasser wohl
Die Fische fühlen sich im glasklaren Wasser wohl

Vom Parkplatz Zugspitzbad kommend – das ist der Parkweg – querst du die Hauptstraße durch den Ort und bist direkt auf dem breiten Wandersteig. Nun folgst du der Wanderbeschilderung. Es geht durch den schönen Bergwald. Nach rund 20 Minuten stehst du am Ufer des Sees. Lass die türkisgrüne Farbe auf dich wirken! An dieser Seite des Ufers hast du die besten Ausblicke zu den Bergen. Die Spitzen des Wettersteingebirge spiegeln sich bei schönem Wetter im Wasser. Die Luftlinie zur Zugspitze soll hier nur 3 Kilometer betragen. Der Badersee hat noch mehr Besonderheiten: Das komplette Wasser kommt über unterirdische Quellen. Du siehst nirgendwo einen Zufluß. Die Quellen sorgen übrigens für ständig ähnlich warmes/kaltes Wasser, so daß der See auch im tiefsten Winter NIE zufriert… Und der mystische See hat auch keinen Abfluß! Und dann ist da noch die BADERSEE NIXE:

Die Badersee Nixe

Badersee Grainau - Traumhafte Idylle am Fuße der Zugspitze beim Wettersteingebirge
Badersee Grainau – Traumhafte Idylle am Fuße der Zugspitze beim Wettersteingebirge

Nimm dir die Zeit für eine Rundwanderung um den Badersee! Die meisten Leute streifen den See nur an einer Ecke, es lohnt sich jedoch einmal rund um den ruhigen Bergsee zu wandern. Er ist auch nicht so groß, der Seeumfang wird mit 580 Metern angegeben. Nach rund 20 Minuten bist du ohne Pause um den 12.810 Quadratmeter großen See. Du siehst dabei, das sehr flache Ufer rund um den unromantischen Hotelbau. Tiefer ist der See am anderen Ufer. Am schönsten fand ich die kleine Insel im See. Ein großer Steinblock ragt auf dem See, ein Baum steht drauf. Diese Kulisse erinnert mich an den Hintersee in Ramsau bei Berchtesgaden und den Berglsteinersee wo es ähnliche steinerne Inseln im Wasser zu sehen gibt.

Hier in der Nähe soll auch eine Nixe in 5 Meter Wassertiefe liegen. Du kannst sie aber nicht vom Wanderweg aus sehen, sondern nur mit einem Boot. Es wird gesagt, dass die Skulptur das Gesicht von Lola Montez trägt, einer legendären Tänzerin und Geliebten von König Ludwig I. von Bayern. Die Präsenz der Nixe trägt zur mystischen und romantischen Atmosphäre des Badersees bei. Ob die Kunstinstallation der Badersee Nixe eine Idee des findigen Bootverleihers war, kann ich dir nicht sagen. Ich habe die Nixe nicht gesehen und habe den Ausflug auch so cool gefunden.

Danach zum Eibsee wandern?

Blick auf das Wettersteingebirge auf der Badersee Wanderung zum Eibsee
Blick auf das Wettersteingebirge auf der Badersee Wanderung zum Eibsee

Nach der Rundwanderung kannst entweder den gleichen Weg zurück nach Grainau wandern oder du biegst rechts zurück nach Grainau ab und kommst so direkt beim Bahnhof der Zugspitzbahn heraus. Vom Bahnhof ist es nicht weit zurück zum Parkplatz. Eine Variante für eine längere Wanderung wäre der Weg vom Badersee hinauf zum Eibsee. Technisch ist es eine leichte Wanderung, eine gute Stunde wird sie einfach dauern. Die meisten Besucher von Grainau steuern den bekannten Eibsee an. Keine Frage, ein toller Bergsee. Wir waren auch schon dort und haben auch dazu unsere Bilder und Tipps für dich gesammelt, aber der Badersee ist auch sehr schön und weit weniger überlaufen.

Die Kombination an beide Seen zu wandern ist natürlich die Krönung! Wenn du nicht den kompletten Weg zurück nach Grainau wandern willst: Du kannst den Rückweg auch mit dem Bus abkürzen. Am Eibsee startet der Bus. Hier noch mehr Informationen und Bilder vom Eibsee plus unserer Beschreibung vom Familientag am Eibsee samt Baden und wandern:



Lohnt sich: Die Badersee Wanderung zum Eibsee
Lohnt sich: Die Badersee Wanderung zum Eibsee

Zusammenfassung Badersee

Der Badersee befindet sich im Westen von Grainau in Bayern. Grainau liegt am Fuße der Zugspitze im Wettersteingebirge und ist daher von einer atemberaubenden alpinen Landschaft umgeben. Der Badersee selbst liegt eingebettet in diese malerische Berglandschaft und ist von Wald umgeben. Starten kannst du eine Wanderung zum Badersee zum Beispiel am öffentlichen Parkplatz beim Bad in Grainau. Wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchtest, kannst du die bayerische Zugspitzbahn nach Grainau nehmen. Direkt am Bahnhof der Zugspitzbahn findest du die Wanderschilder zum See.

Eine Wanderung rund um den Badersee bietet die Möglichkeit, die idyllische Landschaft und die klaren Gewässer zu genießen. Der See selbst hat keinen oberirdischen Zu- oder Abfluss, sondern wird von unterirdischen Quellen gespeist. Eine Besonderheit des Sees ist eine lebensgroße Skulptur einer Nixe, die in etwa 5 Metern Tiefe auf einem Felsblock in der Mitte des Sees platziert ist. Diese Skulptur stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist eine bekannte Sehenswürdigkeit. Der Badersee eignet sich zwar aufgrund seiner Schönheit und seiner malerischen Umgebung zum Baden, jedoch ist das Wasser selbst aufgrund der niedrigen Temperaturen nicht zum Schwimmen geeignet. Selbst an heißen Sommertagen erreicht die Wassertemperatur nur etwa 11 Grad Celsius.

Eine Rundwanderung um den See dauert etwa 20 Minuten und bietet atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Berge des Wettersteingebirges. Auch eine Kombination aus einer Wanderung zum nahegelegenen Eibsee ist möglich und bietet ein einmaliges Naturerlebnis in den bayerischen Alpen.

Die schönsten Seen

Willst du noch mehr besonders schöne Seen entdecken? Der Badersee ist einer der beliebten Zugspitze Seen. Welche die anderen 5 Seen an der Zugspitze sind, verrate ich dir im nächsten Beitrag. Wenn du nicht nur in diesem Gebiet unterwegs bist, sondern auch die schönen Seen in Deutschland erkunden willst, rate ich dir zum Lesen des Artikel über die 20 schönsten Seen in Deutschland. Das sind die Links dazu:

Die häufigsten Fragen

Was ist der Badersee?

Der Badersee ist ein malerischer Bergsee im Westen von Grainau bei Garmisch-Partenkirchen in Bayern. Er zeichnet sich durch seine kristallklaren, smaragdgrünen Gewässer aus und bietet eine idyllische Kulisse für Erholungssuchende. Der See ist bekannt für seine unterirdischen Quellen, die ihn das ganze Jahr über eisfrei halten

Woher hat der Badersee seinen Namen?

Der Badersee hat seinen Namen von der Familie Bader aus Grainau, die einstige Besitzer des Geländes waren, auf dem der See liegt. Die Familie Bader war ansässig in Grainau bei Garmisch-Partenkirchen in Bayern, Deutschland. Durch ihren Besitz wurde der See nach ihnen benannt und trägt seither den Namen „Badersee“.

Kann man um den Badersee wandern?

Ja, es ist möglich, um den Badersee zu wandern. Eine Wanderung rund um den Badersee bietet eine malerische Aussicht auf den See und seine umgebende Landschaft. Der Weg führt durch den schönen Bergwald und ermöglicht es den Wanderern, die kristallklaren Gewässer des Sees zu bewundern. Die gesamte Strecke ist etwa 580 Meter lang und kann in etwa 20 Minuten ohne Pause umrundet werden. Während des Spaziergangs können Besucher die verschiedenen Besonderheiten des Sees entdecken, darunter die lebensgroße Skulptur einer Nixe in etwa 5 Metern Tiefe im See.

Um welche Seen kann man ebenfalls toll wandern?

Gosausee (Österreich): Der Gosausee ist ein spektakulärer Gebirgssee in Österreich, umgeben von den majestätischen Gipfeln des Dachsteinmassivs. Das türkisfarbene Wasser des Sees spiegelt die umliegende Berglandschaft wider und schafft eine atemberaubende Kulisse für Wanderer und Naturfreunde. Die Wanderwege um den See bieten spektakuläre Ausblicke auf die schroffen Felswände und Gletscher des Dachsteins. Webseite: https://www.gosausee.com
Hallstätter See (Österreich): Der Hallstätter See ist ein idyllischer Alpensee im Salzkammergut in Österreich. Umgeben von steilen Berghängen und malerischen Hallstatt bietet der See eine romantische Atmosphäre und ist ein beliebtes Ziel für Wanderer, die die Schönheit der österreichischen Alpen erkunden möchten. Die Wanderwege rund um den See führen durch üppige Wälder, entlang des Ufers und bieten spektakuläre Ausblicke auf das umliegende Bergpanorama. Webseite: https://www.hallstaetter-see.com
Starnberger See – Ilkahöhe (Deutschland): Die Ilkahöhe am Starnberger See ist ein beliebtes Ausflugsziel in Bayern. Du kannst rund um den Starnberger See wandern oder die Aussicht von der Ilkahöhe auf den See genießen. Von diesem Aussichtspunkt aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf den Starnberger See und die umliegende Landschaft der bayerischen Voralpen. Webseite: https://www.ilkahoehe-starnberger-see.de/
Alatsee (Deutschland): Der Alatsee bei Füssen ist ein geheimnisvoller Gebirgssee in Bayern. Mit seiner smaragdgrünen Farbe und seiner unberührten Natur zieht der Alatsee Wanderer und Naturliebhaber gleichermaßen an. Die Umgebung des Sees ist von dichten Wäldern geprägt, die dem See eine fast mystische Atmosphäre verleihen. Die Wanderwege um den Alatsee bieten spektakuläre Ausblicke auf den See und die umliegende Landschaft der bayerischen Alpen. Webseite: https://www.alatsee-fuessen.de
Lago di Tenno (Italien): Der Lago di Tenno ist ein malerischer Bergsee im Trentino in Norditalien. Das klare, türkisfarbene Wasser des Sees und die umliegende Berglandschaft schaffen eine zauberhafte Kulisse für Wanderer und Naturliebhaber. Die Wanderwege rund um den See führen durch malerische Dörfer, Olivenhaine und Wälder und bieten herrliche Ausblicke auf den See und die umliegenden Berge.
Webseite: https://www.lago-di-tenno.it

Diese besonderen Bayern Tipps merken

Nutze einen der Buttons auf Pinterest oder schick dir den Beitrag als WhatsApp auf dein Handy. Du kannst dir aber auch komfortabel den Link als Email in dein Postfach schicken – so findest du diese Bayern Tipps für deinen nächsten Ausflug in die Berge.

Für dich merken & mit Freunden teilen: