Rießersee

5/5 - (5 votes)

Der Riessersee in Garmisch Partenkirchen

Der Riessersee im Spätherbst
Der Riessersee im Spätherbst

Der Rießersee am Fuße des Wettersteingebirge wird meist als Riessersee geschrieben, selten mit der getrennten Schreibweise Rießer See. In diesem Beitrag wird daher die meistgenutzte Bezeichnung Riessersee verwendet. Der kleine See liegt knapp hundert Höhenmeter oberhalb von Garmisch Partenkirchen. Umgeben wird er von viel Wald und dem Blick auf die Alpspitze und Zugspitze. So klein der See ist, so groß ist die olympische Geschichte: 1936 fanden hier Olympische Spiele statt. Wir haben den See im Wettersteingebirge besucht und geben dir alle Infos für deinen Ausflug.

Wie kommt man hin? Wo ist der Riessersee Parkplatz?

Das ist der offizielle Riessersee Parkplatz
Das ist der offizielle Riessersee Parkplatz

Wenn du auf der Wanderkarte auf das Gebiet schaust, ist eine direkte Linie zu erkennen, die vom Ortszentrum in Garmisch in Richtung Riessersee verläuft. Das ist ein Fußweg, der auch als solcher ausgeschildert ist. Dieser direkte Weg ist nicht mit dem Auto fahrbar. Wer mit dem Auto an den See möchte, muß einen kleinen Umweg in Kauf nehmen. Folge dazu in Garmisch Partenkirchen der Zugspitzstraße in Richtung Grainau. Bevor du den Ort verläßt, zweigt links die Hochblasenstraße ab. Dieser folgst du über die St.-Martin-Straße und kommst damit dem Straßenverlauf folgend auf die Rießerseestraße. Sie windet sich die Höhenmeter hinauf zum Riessersee.

ParkdauerParkgebühr
30 Minuten1 Euro
1 Stunde2 Euro
2 Stunden3 Euro
1 Tag 7 Euro
Riessersee Parkplatz – Gebühren, ohne Gewähr auf Aktualität

Die Rießerseestraße endet direkt am See, wo der Parkplatz ist. Der private Parkplatz wird bewirtschaftet und ist kostenpflichtig. Die Gebührenpflicht gilt von 0-24 Uhr. 2 Stunden parken kosten 3 Euro, 1 Tag parken kostet 7 Euro. Nimm dir unbedingt genügend Münzen mit, der Automat wechselt nicht. Für die leichte Orientierung und die Planung deiner Anfahrt, der Link zur passenden Google Karte.

Riessersee Wanderung ab Garmisch Partenkirchen

Ab Garmisch Partenkirchen auf dem Rießerseefußweg zum Rießersee wandern
Ab Garmisch Partenkirchen auf dem Rießerseefußweg zum Rießersee wandern
So verläuft die Riessersee Wanderung in Garmisch Partenkirchen
So verläuft die Riessersee Wanderung in Garmisch Partenkirchen
Hinauf zum Riessersee wandern - das ist der Aufstieg aus dem Talboden
Hinauf zum Riessersee wandern – das ist der Aufstieg aus dem Talboden
Von hier hast du diesen Panoramablick auf Garmisch Partenkirchen
Von hier hast du diesen Panoramablick auf Garmisch Partenkirchen

Ich empfehle dir den Rießerseefußweg für deinen Besuch am Riessersee. Er beginnt im Ortszentrum von Garmisch in der Höllentalstraße. Es ist ein breiter und zugleich ebener Wanderweg, der alt und jung Freude bereitet. Er ist sogar mit einem geländetauglichen Kinderwagen befahrbar. Wir folgen dem Rießerseefußweg durch Garmisch Partenkirchen und kommen durch das Siedlungsgebiet. Nach rund 10 Minuten sind wir am Ortsrand. Die Bahnstrecke nach Grainau verläuft hier und wir sehen auch die Zugspitzbahn auf den Gleisen fahren. Es gibt einen Fußübergang über die Gleise. Von hier geht es rund 80 Höhenmeter hinauf an den See. Der breite Wanderweg führt über Serpentinen hinauf. Es geht durch lichten Wald – samt Blick auf Garmisch Partenkirchen, den Wank und den Kramer.

Riessersee Wasserfall

Der Riessersee Wasserfall in Garmisch Partenkirchen
Der Riessersee Wasserfall in Garmisch Partenkirchen

Vor dem Anstieg zum See versteckt sich rechts vom Weg der Riessersee Wasserfall. Wenn man nicht weiß, dass es ihn gibt, nimmt man ihn gar nicht wahr. Wir wußten vorher davon und haben ihn extra gesucht. Folge hinter dem Bahnübergang ab Garmisch Partenkirchen kommend rechts der Straße in Richtung Grainau. Nach wenigen Metern ist dann links der Wasserfall. Er befindet sich praktisch neben dieser Straße. Mit rund 80 Metern Fallhöhe ist er einer der größeren Wasserfälle in Bayern. Da die Wassermenge aber nicht so groß ist und sich das Wasser in mehreren Stufen Richtung Tal bewegt, fanden wir diesen Wasserfall zwar ganz nett – extra dafür anreisen würden wir jedoch nicht. Da gibt es deutlich sehenswertere Wasserfälle in Bayern.

Die Rundwanderung um den See im Wettersteingebirge

Ob mit oder ohne Abstecher beim Wasserfall: Wie oben beschrieben folgen wir dem Wanderweg hinauf zum See. Dort kommen wir direkt beim Parkplatz neben dem riesigen Hotelkomplex heraus. Rund 30 Minuten dauert die Riessersee Wanderung von Garmisch Partenkirchen bis hierher. Am Nordufer ist der oben beschriebene Parkplatz und der berühmte Blick über den See. Bei schönem Wetter spiegelt sich die Zugspitze und der markante Waxelstein. Der steile Zahn wird aufgrund seiner besonderen Form oftmals mit der Zugspitze verwechselt. Die Zugspitze liegt relativ unspektakulär im Wettersteingebirge.

Um den Riessersee für eine leichte Wanderung. Wenn du gemütlich spazierst, brauchst du ca. 30 Minuten um den gesamten See. Der Weg führt immer am Ufer entlang. Der See liegt in einer kleinen Mulde zwischen dem Rießerkopf und dem Katzenstein. Daher siehst du von hier auch nicht ins Talbecken nach Garmisch Partenkirchen. Der See wurde künstlich angelegt. Er dient scheinbar auch zur Stromerzeugung, jedenfalls verlaufen Druckleitungen vom See ins Tal. Du kannst sie entlang des Rießerseefußwegs sehen.

Das Strandbad, Riessersee Hotel und Seehaus Riessersee

Der Rundweg verläuft durchwegs am Ufer. Nur im Bereich des Strandbads geht der Wanderweg nicht direkt am Wasser. Hier ist das Gelände abgegrenzt. Im Sommer ist das Strandbad gegen Eintritt geöffnet. Wie auch am Hintersteiner See im Kaisergebirge ist das Baden im Riessersee grundsätzlich verboten. Darauf weist auch das Schild am Südufer hin. Nur im Bereich des Strandbads darf man nach Zahlung des Eintritts im See baden. Wuchtig und optisch nicht schön steht daneben das Seehaus. Es ist das typische Ausflugslokal, das wir nicht besuchen. Schade, dass man sich architektonisch an diesem schönen Ort nicht etwas Besseres einfallen hat lassen. Es wirkt wie ein riesiger Zweckbau, nur dazu da um Touristen Essen und Trinken anzubieten und sie schnell abzukassieren.

Olympia Bobbahn am Riessersee

Die Olympia Bobbahn Riessersee war von 1910 bis 1966 in Betrieb
Die Olympia Bobbahn Riessersee war von 1910 bis 1966 in Betrieb

Am Südufer des Sees stand einst die gefährlichste Bobbahn der Welt. Die Bahn wurde jedes Jahr auf´s neue gebaut – mit Eis und Schnee. Das war weltweit einmalig und eine Sensation. Meterhoch wurde das Eis und der Schnee aufgetürmt, um eine Bobbahn zu errichten. Die großen Eisstücke wurden aus dem gefrorenen Riessersee zur Strecke transportiert. Bis zu 120 Kilometer pro Stunde wurden die Bobs auf dem Eis schnell. Berühmt und berüchtigt war die sogenannte Bayernkurve. Die 180 Grad Kurve war spektakulä und sie forderte auch Menschenleben. 1953 stirbt hier Felix Endrich, der eine Woche davor genau auf dieser Bahn Olmypiasieger wurde. Offizielle Wertungsrennen finden nicht mehr statt. Hin und wieder finden im Winter Gaudirennen mit historischen Bobs statt. Die Olympiabobbahn steht sogar unter Denkmalschutz.

TIPP DES AUTORS:
Bei deiner Riessersee Wanderung kommst du an den Resten der ehemaligen Olympia Bobbahn vorbei. Ein Bob ist direkt am See zu sehen. Von hier lohnt sich der kurze Weg zum ehemaligen Bobschuppen, wo ein kleines Museum eingerichtet ist. Der Besuch ist kostenlos. Öffnungszeiten: Januar bis Oktober jeweils am Mittwoch von 14 Uhr bis 16 Uhr

Riessersee Bilder

Nachdem wir im Spätherbst hier gewesen sind und mit dem Wetter etwas Pech hatten, zeige ich dir hier noch einige wunderbare Bilder bei schönem Wetter. Sie sind alle von Toni Rosenzweig. Er genießt seinen Ruhestand in Garmisch Partenkirchen und macht solch fantastische Bilder:

Der Riessersee mit Blick auf die Zugspitze und den Waxenstein
Der Riessersee mit Blick auf die Zugspitze und den Waxenstein
Traumhafter Wintertag am Riessersee in Garmisch Partenkirchen
Traumhafter Wintertag am Riessersee in Garmisch Partenkirchen

Die häufigsten Fragen

Wo ist der Rießersee?

Der Rießerse befindet sich auf einer Anhöhe zwischen Garmisch Partenkirchen und Grainau. Der See befindet sich im Wettersteingebirge.

Wie kommt man an den Rießersee?

Von Garmisch-Partenkirchen führt eine Straße bis direkt an den See. Dort ist auch der öffentliche Parkplatz. Schöner sind die Wanderwege: Ein Weg startet direkt in Garmisch, ein zweiter Weg verläuft ab Grainau an den Bergsee.

Gibt es einen Parkplatz am See?

Ja, direkt am See ist ein Wanderparkplatz. Er befindet sich am Ende der Rießerseestraße. Man muß ein Ticket am Parkautomaten lösen. Unbedingt genügend Kleingeld mitnehmen!

Kann man um dem Riessersee wandern?

Ja, das ist möglich. Eine technisch leichte Wanderung führt in rund 30 Minuten um den gesamten Bergsee. Er ist zu jeder Jahreszeit möglich. Besonders eindrucksvoll ist es im Herbst, wenn sich die Blätter am Westufer bunt färben.

Wie weit ist die es rund um den See?

Die leichte Wanderung um den See ist ca. 1 Kilometer lang. Bei gemütlichem Tempo dauert der Spazierung um den See rund 30 Minuten. Wenn du die Wanderung im Ortszentrum von Garmisch Partenkirchen startest, solltest du ca. 1,5 Stunden Gehzeit insgesamt einplanen.

Darf man im Rießersee baden?

Wenn du den Eintritt im Strandbad bezahlst, ist das Baden im See erlaubt. Ansonsten darf man nicht im See baden. Alles klar?

Friert der Rießersee im Winter zu?

Ja, im Winter bildet sich eine Eisschicht auf dem See. Aufgrund der schattigen Lage und der geringen Wassertiefe kann der See in normalen Winter zufrieren. Dann wird das Eis zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen freigegeben.

Weiterführende Links

  • Toni Alm – gute Einkehrmöglichkeit in der Nähe, super Kaiserschmarrn fern der Massen
  • Badersee – gleich in der Nähe und traumhaft schöner See im Wettersteingebirge
  • Spitzingsee – beliebter See nahe München, mit Rundweg um den See

Diese Tipps merken

Wenn du das alles hier schön findest, aber noch nicht weißt, wann es zeitlich bei dir möglich sein wird, ins Wettersteingebirge nach Garmisch Partenkirchen zu kommen, solltest du dir diese Webseite merken. So findest du diese Tipps garantiert wieder. Nutze den Pin auf Pinterest, schicke den Beitrag per WhatsApp auf dein Handy oder das deiner Freunde, denen es hier gefallen würde – das geht übrigens auch per Facebook oder als Email – klick einfach das entsprechende Symbol unter den Bildern:

Für dich merken & mit Freunden teilen: