Die Partnachklamm

4.7/5 - (15 votes)

Garmisch Partenkirchen Klamm

Für mich der schönste Blick in die Partnachklamm - von der kostenlosen Brücke beim Kassenhaus
Für mich der schönste Blick in die Partnachklamm – von der kostenlosen Brücke beim Kassenhaus

Die Partnachklamm Wanderung in Garmisch Partenkirchen
Suchst du DIE Garmisch Partenkirchen Klamm? – dann suchst du wohl die Partnachklamm. Die schönste Klamm im Wettersteingebirge ist für die meisten Leute nämlich die Partnachklamm am Ortsrand von Garmisch Partenkirchen. Sie ist auch die bekannteste Klamm der Region. Jährlich zieht es tausende Touristen in die schöne Schlucht südlich des Ortes. Und so bist du vor allem im Sommer nicht alleine in der Partnachklamm unterwegs.

Ich verrate dir hier, wann du am besten kommst, um die Klamm etwas ruhiger zu erleben. Außerdem zeige ich dir die Klamm zu verschiedenen Jahreszeiten. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Klammen, kannst du die Partnachklamm zu jeder Jahreszeit besuchen. Geschlossen ist sie nur bei extremen Wetterereignissen, dann wird es wie in anderen Klammen auch, einfach zu gefährlich.

Neben der Partnachklamm, gibt es aber auch noch weitere Klamm in Garmisch Partenkirchen, auf der anderen Seite der Berge. Sie liegt am Wank, nahe bei der Tannenhütte. Hier ist auch die kostenlose Hängebrücke. Ziemlich cool! Aber das ist eine andere Geschichte. Wenn sie dich interessiert, kannst du hier über die Tannenhütte, die Klamm und die Hängebrücke lesen:


Das ist die kostenlose Hängebrücke bei der Tannenhütte
Das ist die kostenlose Hängebrücke bei der Tannenhütte

Wo ist die Partnachklamm ?

Auf dieser Seite hier geht es jetzt um die bekannte Klamm der Partnach. Gestartet wird die beliebte Klammwanderung am Parkplatz bei der Olympiaschanze. Hier der Link zur passenden Google Karte für deine Anfahrt. Hinter der Skisprungschanze in Garmisch geht es in die Berge hinein. Am Anfang ist der Wanderweg zur Klamm noch breit und auf einer Teerstraße. Diese knapp 2 Kilometer sind nicht ganz so spannend zu wandern. Aber du kannst nicht mit dem Auto bis zum Klammeingang fahren, sondern musst bei der Skisprungschanze parken. Wenn du ein Rad dabei hast, kannst du allerdings mit diesem bis zum Kassenhäuschen fahren. Im Sommer verkehren außerdem Pferdekutschen zwischen dem Stadion und dem Klammeingang.

Die Klamm hat im Winter und im Sommer geöffnet. Mittlerweile haben wir auch beide Jahreszeiten in der Klamm erlebt und so kann ich dir die Beschreibungen für eine Winterwanderung und die klassische Klammwanderung im Sommer geben. Zudem zeige ich dir noch einen Tour, die dich oberhalb der Klamm entlang führt. Von dort hast du herrliche Blicke in die Klamm, ohne Eintritt! Und eine ganz besondere Tour kannst du im Winter am Abend in der Partnachklamm erleben. Lass dich überraschen, was du alles erleben kannst.

Winterwanderung Garmisch Partenkirchen Klamm

Es ist Januar als wir unterwegs sind. Die Partnach-Klamm ist eine der wenigen Schluchten, die man im Winter begehen kann. Das nutzen wir aus in unserem Familienurlaub in Bayern. Motiviert wandern wir das lange Stück hinein zur Klamm. Neben dem Wanderweg fließt das Wasser der Partnach im satten blau und grün. Wo ist die Klamm? Die ersten 20 Minuten auf der Teerstraße sind etwas langweilig.

Dann endlich wird das Tal enger und es nimmt die Formen einer Schlucht an. Wir erreichen das Kassenhäuschen. Hier ist der Eintritt zu entrichten. Die Partnachklamm ist nur tagsüber geöffnet. Wenn die Kassierer nicht im Kassenhaus sitzen ist auch das Tor zur Klamm geschlossen. Wir sind gegen Mittag da und können in die Klamm im Wettersteingebirge. Wir wandern in die Klamm hinein. Der Steig durch die Klamm ist teilweise in die Felsen hineingeschlagen bzw. der Berg wurde teilweise gesprengt.

In der Partnachklamm wandern im Wettersteingebirge
In der Partnachklamm wandern im Wettersteingebirge

Dank dieser Arbeiten läßt es sich gemütlich durch die Partnachklamm wandern. Ohne große Steigungen wandern wir immer weiter geradeaus. Die Felswände ragen links und rechts steil in den Himmel. Eine wunderbare Kulisse. Dazwischen plätschert das Wasser. Uns allen gefällt es hier. Für die Kinder ist es abenteuerlich, für uns Eltern einfach nur entspannend. Leider ist bei diesem Besuch kein großes Eis in der Klamm. Das bildet sich erst bei bestimmten Wetterbedingungen. War es lange Zeit trocken, kann sich kaum Eis bilden und natürlich auch nicht wenn es zu warm ist. Dennoch sind die Chancen auf eine Partnachklamm im Eismantel im Januar meistens am besten.

Aber auch ohne die Eisgebilde an den Felswänden ist es herrlich in der Klamm im Winter. Die ruhige Stille in der engen Schlucht hat ihre ganz eigene Atmosphäre. Und so wandern wir ohne große Anstrengung durch die Klamm. Das Wasser plätschert eher leise, im Gegensatz zum Frühling oder nach starken Regenfällen, wenn das Wasser oft richtig durch das Bachbett schießt.

Garmisch Partenkirchen Klamm wandern

Rund 45 Minuten sind wir unterwegs, bis wir das Ende der Partnachklamm erreichen. Hinter der Garmisch Partenkirchen Klamm öffnet sich das Tal wieder, die Felsen rücken etwas zurück. Im Sommer kann man hier im Bachbett spielen oder noch weiter hinein ins Wettersteingebirge wandern. Jetzt im Winter ist es einfach nur kalt und schattig – da gehen wir lieber gleich hinauf zur Hütte, um uns aufzuwärmen.

Denn zur Kaiserschmarrn Alm ist es nun nicht mehr weit. Noch etwa 10 Minuten auf dem nun steileren Weg geht es für uns rauf. Und dann sind wir bei der gemütlichen Alm. Wo im Sommer viele Wanderer auf der Sonnenterrasse sitzen, können wir nun in die sehr gemütliche Stube gehen. Dort erwarten uns lecker Köstlichkeiten, oft regional und oft auch sehr besonders. Natürlich gibt es auf der Kaiserschmarrn Alm auch einen Kaiserschmarrn und den solltest du dir nicht entgehen lassen. Denn der ist einfach nur „saugut“ wie man in Bayern sagt, lecker karamellisiert in einer Pfanne.

Partnachklamm Winter – mit Fackelwanderung

Fackelwanderung Partnachklamm - stimmungsvolle Winterwanderung
Fackelwanderung Partnachklamm – stimmungsvolle Winterwanderung

Wir waren noch mal im Winter hier und haben eine Fackelwanderung durch die Klamm gemacht. Wenn es abends dunkel wird, schließt die Klamm offiziell. Zusammen mit ausgebildeten Wanderführern kannst du aber auch nachts durch die Partnachklamm wandern. Mit den Fackel in der Hand geht es dann durch die zauberhafte Klamm. Der Fackelschein zaubert im Winter eine tolle Lichtstimmung auf die Eisgebilde. Die Formen aus Eis leuchten dann kurz auf, bevor sie wieder in der Dunkelheit verschwinden. Der Weg durch die Klamm ist völlig anders, als bei Tageslicht und ein wirklich ganz besonderes Erlebnis.

Am Ende der Klamm ist dein Abend aber noch nicht zu Ende. Es geht noch hinauf zur Kaiserschmarrn Alm. Dort wartet schon ein romantisches Lagerfeuer und in heißer Aperitif. Und anschließend geht es für dich und deine Freunde oder Familie noch in die Alm. Dort gibt es dann ein Fondue für euch. So gemütlich und entspannt ist man einfach nur in einer Hütte. Übernachten kannst du in dieser Hütte nicht, aber das ganze Jahr einkehren. Schau, so war es bei uns bei der
–> Fackelwanderung Partnachklamm


Im Sommer durch die Partnachklamm

Wenn der Winter vorbei ist steigt der Wasserpegel der Partnach durch das Schmelzwasser an. Ein tolles Naturschauspiel, das sich zu besuchen lohnt. Im Frühling und Sommer erlebst du die Klamm natürlich ganz anders als im Winter. Das Wasser rauscht und gurgelt durch die Schlucht und die Wassermassen an sich sind schon ein Schauspiel. Wenn du dann noch an den Gumpen (Wasserbecken) und Wasserfällen stehen bleibst, erlebst du die Faszination der Partnachklamm. Je nach Lust und Laune kannst du am Ende der Klamm wieder umkehren oder du gehst durch die Klamm zurück (Achtung während Corona-Zeiten evtl. Einbahnregelung!) Am Rückweg erleben wir eine Klamm oft noch mal ganz neu. Die Blickwinkel ändern sich und zeigen oft beeindruckende Felsen oder Wasserspiele, die man vorher nicht gesehen hat.

Außerdem ist im Sommer nicht nur der Klammsteig durch die Klamm selbst geöffnet, sondern auch die Wanderung über die sogenannte „Eiserne Brücke“. Während du bei der Partnachklamm Wanderung auf dem Klammsteig unten neben der Partnach durch viele Tunnel wanderst, kommst du bei der Variante „Eiserne Brücke“ hoch über der Klamm hinaus und kannst so die 80 Meter tiefe Klamm von oben sehen. Auf zwei Brücken querst du auf dieser Klammwanderung die Schlucht – mit fantastischen Einblicken und Tiefblicken.

Zur Eisernen Brücke kommst du, wenn du kurz vor dem Kassenhäuschen rechst den Weg hinauf gehst. Im Gegensatz zum Weg durch die Klamm, musst du hier etwas steiler bergauf wandern. Dafür wirst du dann mit wirklich tollen Blicken in die Klamm hinein belohnt. Wenn weit unter dir das Wasser rauscht, hast du einen größeren Abschnitt der Schlucht im Blick. Während du beim Weg unten, eher Details siehst. Der Weg führt dich weiter bis zur Kaiserschmarrn Alm. Du kannst beide Wege natürlich auch verbinden. Hin durch die Klamm. zurück über die Eiserne Brücke. Die Wegvariante über die Brücke ist KOSTENLOS und meistens etwas weniger begangen. Du kannst weit unter dir vielen Menschen durch die Klamm wandern sehen. Interessiert? Ich habe die Beschreibung hier online:


Einblicke in die tiefe Partnachklamm
Einblicke in die tiefe Partnachklamm

Beste Zeit Partnachklamm wandern

Wann ist jetzt die beste zeit. um durch die Partnachklamm zu wandern? Wenn du dem großen Ansturm in den Sommermonaten entgehen willst, dann komm am besten am frühen Morgen in die Klamm. Ab 8.00 Uhr hat die Klamm geöffnet. In den Sommermonaten kannst du auch am Abend bis 20.00 Uhr in die Klamm gehen. Oft ist am Morgen und am Abend auch das Licht in einer Klamm ganz anders und du hast besondere Lichtstimmungen. Die meisten Touristen kommen in der Zeit zwischen 10.00 und 15.00 Uhr. Dann solltest du vermeiden die Partnachklamm zu besuchen. (Öffnungszeiten ohne Gewähr!)

Die besten Jahreszeiten sind für mich persönlich der Winter und der Frühsommer. Im Winter ist die Stimmung in der Klamm einfach besonders, vor allem wenn sich viel Eis an den Felswänden gebildet hat. Im Frühsommer kommt noch viel Wasser von der Schneeschmelze durch den Bach. Dann rauscht es einfach besonders beeindruckend. Und trotzdem sind die Bäume schon schön grün.

Im Herbst wird es wieder ruhiger in der Klamm. Die großen Besucherströme sind vorbei. Dafür ist es vor allem nach einem trockenem Sommer auch vom Wasser her sehr ruhig. Die Klamm trocknet zwar nicht aus, ist aber nicht mehr ganz so spektakulär. Wenn du kannst, mache deine Wanderung durch die Klamm, wenn es vorher geregnet hat.

Mehr Inspiration – mehr Wettersteingebirge Tipps

Du sucht noch mehr Inspiration für das Wettersteingebirge? Dann schau doch mal hier:

Partnachklamm im Wettersteingebirge merken

Nutze einen der Pins, um dir diese Wandertipps auf Pinterest zu merken. Du kannst auch deinen Freunden eine kleine Freude machen und ihnen diesen Beitrag als WhatsApp, Email oder über Facebook schicken. Klick einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern und los geht´s…

Für dich merken & mit Freunden teilen: